Herzlich Willkommen

„Total vernetzt – und alles klar?“ Gelungene Medienprävention an der EKRS

Mit dem interaktiven Theaterstück der mobilen Theatergruppe „Q-Rage“ aus Ludwigsburg  konnte ein wichtiger Baustein der Medienprävention wieder vor Ort in der Schule stattfinden. Alle 6. und 7. Klassen sahen dabei ein unterhaltsames Präventionstheaterstück zu vielfältigen Themen rund um das Thema Medien, das von zwei jungen Schauspielern authentisch und wirklichkeitsgetreu  gespielt wurde. Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler anhand unterschiedlicher Szenen ihr eigenes Medienverhalten kritisch hinterfragen. Vielfältige Themen wie der Umgang mit eigenen und fremden Bildern oder Handyvideos als auch das Filmen und Fotografieren von anderen Personen wurden dabei genauso angesprochen wie sonstige Gefahren und Stolperfallen im Netz. Gemeinsam mit der Polizei wurde an verschiedenen Stellen des Stückes unterbrochen und Schüler aktiv in das Geschehen miteinbezogen. Dabei wurden wichtige rechtliche Fragen geklärt, die die Lebenswelt der Schüler täglich betreffen. Frau Eisele vom Polizeipräsidium Karlsruhe gab den Schülern Tipps und Ratschläge, worauf sie konkret achten müssen. Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung bei diesem kurzweiligen Theaterprojekt, das die Schüler sicherlich an vielen Stellen zum Nachdenken anregte und ihnen verdeutlichte, wie wichtig es ist, vorsichtig und rücksichtsvoll im digitalen, aber auch im realen Leben zu handeln.  

Neuer 2.Konrektor an der EKRS

Marco Beimel ergänzt ab dem neuen Schuljahr die Schulleitung an der Erich Kästner Realschule. Der gebürtige Stutenseer war zuvor an der Realschule Rheinstetten und freut sich auf die neue Aufgabe in seiner alten Heimat. Eine wertschätzende und verlässliche Kommunikation mit allen am Schulleben beteiligten Personen und ein guter Austausch mit den Eltern sowie dem Schulträger liegen ihm besonders am Herzen, um zukünftige Herausforderungen gemeinsam zu meistern. Außerdem sei es ihm wichtig, Bewährtes zu stärken und neue Ideen einzubringen, um die EKRS erfolgreich weiterzuentwickeln. In den nächsten Wochen aber stehe für ihn im Fokus, erst einmal die Schülerinnen und Schüler kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen.

Herzlich willkommen an der EKRS, liebe 5er!

Am ersten Schultag nach Sommerferien wurden unsere neuen Fünftklässler*innen am Nachmittag auf dem Schulhof mit einer Begrüßungsfeier an ihrer neuen Schule willkommen geheißen. Umrahmt wurde die Feier von musikalischen Beiträgen und Willkommensworten älterer Schüler*innen der EKRS. Rektorin Frau Steimer stellte den neuen Schülern*innen und ihren Familien dabei das Verwaltungsteam und die neuen Klassenlehrerinnen Frau Stolz (5a), Frau Mikhail (5b) und Frau Weigand (5c) vor. In ihren Begrüßungsworten machte sie dabei deutlich, dass sich gemäß des schulischen Leitbildes „menschlich, bewegt und l(i)ebenswert“ alle neuen Schüler*innen darauf verlassen können, in den kommenden Schuljahren beim Lernen bestmöglich von ihren Lehrerinnen und Lehrern an der EKRS unterstützt zu werden.

Zusammen mit den Klassenlehrerinnen ging es dann für die neuen Schüler*innen gleich gemeinsam los, um die neuen Schulbücher und den vom Förderverein geschenkten Schulplaner im Zimmer abzuholen, die neuen Klassenkameraden kennenzulernen und das Schulhaus zu erkunden.

Wir wünschen an dieser Stelle allen Fünftklässlern*innen, aber auch allen anderen Schülern und Schülerinnen einen guten Schulstart nach den Sommerferien und für das kommende Schuljahr viel Erfolg.

Erfolgreiche Abschlussschüler an der EKRS verabschiedet

Trotz besonderer Pandemie-Bedingungen in den vergangenen beiden Schuljahren konnten 83 Schüler*innen Ende Juli ihre Abschlusszeugnisse im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier in der Festhalle Stutensee überreicht werden. Rektorin Frau Steimer wies in ihrer Abschlussrede darauf hin, dass die Schüler in „stürmischen Zeiten“ dabei ihr klares Ziel, den Hauptschul- und Realschulabschluss trotz aller Widrigkeiten wie Fernunterricht und Home-Schooling immer fest im Blick hatten. Dies erforderte von den „digital natives“ Beharrlichkeit sowie Standhaftigkeit und konnte nur als starke Mannschaftsleistung auch oft mit Unterstützung der eigenen Eltern erreicht werden.  6 Absolventinnen und Absolventen erhielten einen Preis für hervorragende Leistungen, 16 weitere eine wohlverdiente Auszeichnung in Form eines Lobes. Umrahmt wurde die Abschlussfeier von Grußworten des Stutenseer Bürgermeisters Herr Geißler und des Weingartener stellvertr. Bürgermeisters Herr Fritscher, Musikbeiträgen verschiedener Schüler*innen und Lehrkräften. Die EKRS wünscht allen Abschlussschüler*innen weiterhin den Mut, trotz manchem Gegenwind die eigenen Ziele nie aus den Augen zu verlieren und für den weiteren Lebensweg alles Gute.

Leckeres Eis kurz vor Ferienbeginn – der Eiswagen macht Halt am Schulzentrum

Am Mittwoch vor den Sommerferien versüßte uns der Förderverein den letzten Schultag. Alle Schüler erhielten kostenlos auf dem Schulhof eine erfrischende Kugel Eis. Wir bedanken uns an dieser Stelle  nochmals recht herzlich bei unserem Förderverein, der uns diese leckere Abkühlung ermöglichte. Mit dieser Stärkung und der anschließenden Zeugnisausgabe im Klassenzimmer ging ein weiteres Schuljahr unter besonderen Umständen an der EKRS zu Ende.