Herzlich Willkommen

Erfolgreiches SMV-Seminar vor den Herbstferien

Das diesjährige SMV- Seminar fand erneut im GrauBau, unserem Kinder-und Jugendzentrum, statt. Als Auftakt durften wir wieder einmal Referent*innen der Landeszentrale für politische Bildung in Heidelberg begrüßen. In zwei Gruppen (Klasse 5-7 + Klasse 8-10) führten sie das Planspiel „Ein Skaterpark für Neckardorf" mit den Schüler*innen durch. Dabei stellten sie eine reale Gemeinderatssitzung mit allen Akteur*innen in der Kommunalpolitik, bei der entschieden werden soll, ob ein Skaterpark und wenn ja in welchem finanziellen Umfang gebaut werden soll, nach. Am Ende konnten sich beide Gruppen auf einen Kompromiss einigen. Neben dem Erleben von demokratischen Prinzipien konnten die Klassensprecher*innen sich so auch darin üben vor einer Gruppe zu sprechen und für einen Standpunkt einzutreten.

In gemütlicher Atmosphäre konnten sich die Klassensprecher*innen an den beiden Tagen  kennenlernen und austauschen. Auch ein erster Austausch mit Frau Steimer fand bereits statt. Die Klassensprecher*innen hatten hier die Möglichkeit, die gesammelten Feedbacks aus den Klassen zu den Fragen: Was gefällt mir an meiner Schule? Was würde ich gerne verändern? zu übermitteln.
Die Schülersprecher*innen für dieses Schuljahr wurden an Tag 2 gewählt: Henri Ritzmann (10b), Marie Kammerer (10b), Heja Secici (9c) und Dimitry Pecheniuk (10a). Gratulation!

Die SMV hat viele tolle Ideen, was man zu einem guten Schulklima beitragen und umsetzen kann. Wir sind gespannt, welche Aktionen uns erwarten.

Sicher unterwegs zur EKRS!

Im Rahmen des Präventionskonzepts wurden alle 5.Klässler*innen von Vertretern der KVV und der Polizei kurz vor den Herbstferien mit wichtigen Regeln für den Schulweg und in Bus und Bahn geschult. Zu Beginn wurden die Schülerinnen und Schüler bei einem Impulsvortrag auf Leichtsinnigkeiten und unterschätzte Gefahren auf ihrem Schulweg hingewiesen. Besonders wird dabei der Satz „Draußen bleiben die Stöpsel draußen“ im Gedächtnis bleiben. Im zweiten Teil der Veranstaltung erlebten die Schüler beim Bustraining auf beeindruckende Art und Weise hautnah mit, wie bei einer Vollbremsung ein Rucksack unkontrolliert durch den Bus fliegen kann und wie schnell eine Kartoffel ihre ursprüngliche Form verliert, wenn ein Bus über sie rollt, obwohl sie per Hand unmöglich zu zerdrücken ist.

Wir danken Herrn Mültin von der KVV und Frau Röhrig, Herrn Maier sowie Herrn Hauf von der Polizei für diese wichtige Veranstaltung und hoffen, dass unsere Schülerinnen und Schüler das Erlernte auch auf ihrem Schulweg umsetzen werden.

Ausflug zum GATE – ein erlebnispädagogisches Angebot für die 7. Klassen

Zu Beginn des Schuljahrs besuchten alle 7. Klassen im Rahmen des Präventionskonzeptes der EKRS, gemeinsam mit der Klassenleitung und Frau Schultheis, unserer Schulsozialarbeiterin, den Kletterpark GATE in Ettlingen.

Dieses erlebnispädagogische Angebot bietet der jeweiligen Klasse verschiedene Möglichkeiten im Sozialen Miteinander Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln, die auch praktisch im Schulalltag hilfreich sein können. Gerade für eine Klasse, die sich neu findet und kennenlernt, kann dieser Vormittag verbindend sein.
Zunächst musste sich die Klasse beweisen und verschiedene Bodenübungen absolvieren. Dann endlich durften die Schülerinnen und Schüler ihre Klettergurte anlegen und sich an den „Turm“ oder das „Schiff“, so heißen die beiden großen Kletterelemente, heranwagen. Anfänglich noch etwas zögerlich, doch dann immer mutiger haben sich manche sogar in eine Höhe von 14m getraut.
An diesem Tag konnten viele unserer Schülerinnen und Schüler eigene Grenzen überschreiten und andere sowie sich selbst überraschen.
Wir danken Herrn Wintergerst und dem ganzen Trainerteam für die zwei tollen Tage im GATE. Bestimmt lässt sich die ein oder andere Erkenntnis oder Erfahrung auch in den Schulalltag übertragen.

Elternabende heute am Donnerstag, den 06.10.2022

Aufgrund der Erkrankungen der Lehrkräfte müssen folgende Elternabende ausfallen und auf einen neuen Termin verlegt werden:

  • Klasse 6c - Frau Weigand
  • Klasse 8a - Frau Meixner

Erste gelungene Aktion für das Jubiläumsjahr – Die EKRS wird 50!

Im Jahr 2023 feiert die Erich Kästner Realschule Stutensee ihr 50-jähriges Schuljubiläum. Verschiedene Feierlichkeiten und besondere Aktionen sind geplant. Den Auftakt machte eine gemeinsame Schüleraktion aller Klassen unter Mithilfe der Elternschaft auf dem Sportplatz. Die gesamte Schulgemeinschaft stellte die EKRS auf eine besondere Art und Weise dar. Wir freuen uns sehr über das tolle Ergebnis und danken allen, die dazu beigetragen haben.

Einschulungsfeier an der EKRS: Ein herzliches Willkommen unseren neuen 5.Klässler*innen!

Bei strahlendem Sonnenschein wurden am ersten Schultag nach Sommerferien unsere neuen Fünftklässler*innen am Nachmittag auf dem Schulhof mit einer Begrüßungsfeier an ihrer neuen Schule willkommen geheißen. Umrahmt wurde die Feier von musikalischen Beiträgen und Willkommensworten älterer Schüler*innen der EKRS. Rektorin Frau Steimer stellte den neuen Schülern*innen und ihren Familien dabei das Verwaltungsteam und die neuen Klassenlehrer*innen Herr Friesen (5a), Frau Gebhardt (5b), Herr Neuberth (5c) und Frau Rexhäuser (5d) vor. In ihren Begrüßungsworten machte sie dabei deutlich, dass sich gemäß des schulischen Leitbildes „menschlich, bewegt und l(i)ebenswert“ alle neuen Schüler*innen darauf verlassen können, in den kommenden Schuljahren beim Lernen bestmöglich von ihren Lehrerinnen und Lehrern an der EKRS unterstützt zu werden.

Zusammen mit den Klassenlehrerinnen ging es dann für die neuen Schüler*innen gleich gemeinsam los, um die neuen Schulbücher und den vom Förderverein geschenkten Schulplaner im Zimmer abzuholen, die neuen Klassenkameraden kennenzulernen und das Schulhaus zu erkunden.

Wir wünschen an dieser Stelle allen Fünftklässlern*innen, aber auch allen anderen Schülern und Schülerinnen einen guten Schulstart nach den Sommerferien und für das kommende Schuljahr viel Erfolg.

 

Die EKRS verabschiedet langjähriges Mitglied des Fördervereins

Im Rahmen eines Treffens am Schuljahresende an der EKRS wurde Frau Brenk vom Vorstand des Fördervereins und der Schulleitung nach vielen Jahren engagierter und toller Arbeit im Förderverein mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Herzlichen Dank an Frau Brenk für die konstruktive und stets gewinnbringende Arbeit für die EKRS und für ihre Schüler*innen in den letzten Jahren.